Galvanotechnik

Beste Beständigkeit gegen Korrosion

Bei der Galvanik wird durch ein elektrolytisches Bad Strom geschickt.
Am Pluspol (Anode) befindet sich das Metall, das aufgebracht werden soll (z.B. Kupfer oder Nickel), am Minuspol (Kathode) der zu veredelnde Gegenstand.

Der elektrische Strom löst dabei Metallionen von der Verbrauchselektrode ab und lagert sie durch Reduktion auf der Ware ab. So wird der zu veredelnde Gegenstand allseitig gleichmäßig mit Kupfer oder einem anderen Metall beschichtet.

Je länger sich der Gegenstand im Bad befindet und je höher der elektrische Strom ist, desto stärker wird die Metallschicht.

Lange Lebensdauer für Stahl

Das bewährte und verbreitete Korrosionsschutzverfahren für alle Stahlteile. Die galvanische Verzinkung ermöglicht es, Zinkschichten von 2 bis 50µm Dicke aufzutragen.

Je nach Einsatzzweck wird die erforderliche Schichtstärke festgelegt. Moderne Zinkverfahren und Chromatierungen in blau, gelb, oliv oder schwarz stellen ein seit Jahrzehnten bewährtes Schichtsystem dar.

Es bietet beste Beständigkeit gegen Korrosion in Verbindung mit einer ansprechenden, dekorativen Wirkung. Gleichzeitig ist es eine der preiswerteren galvanischen Oberflächen.

Anwendungsbeispiele

  • Maschinen- und Apparatebau
  • Automobilindustrie
  • Schloss- und Beschlagindustrie
  • Verbindungselemente

Kostenvoranschlag

Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen und Angeboten haben, können Sie das folgende Formular nutzen! Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Die *gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nur zur internen Verwendung genutzt.